Dixi-Kasi: Spezial/Exoten
Dixi Magazin - Dixi-Automobile.de
Kasi & seine Dixis Historie & Geschichte Typen & Technik Events & Ausfahrten Clubs & Links Modelle, Pins, Preise Gästebuch & Impressum
Sie sind hier: Dixi-Automobile Typen & Technik Spezial/Exoten   

Spezial/Exoten

Spezialaufbauten (Exoten) und Umbauten

von heute und früher

(die neuesten Einträge sind immer unten - bitte runterscrollen)

Sehr oft werden mir Fotos vorgelegt von Fahrzeugen, die eindeutig auf DIXI Basis erbaut wurden. Leider sind die Erbauer meistens unbekannt oder es werden Traumgeschichten hierzu erfunden. Ich versuche hier die Geschichten dieser Aufbauten aufzulösen und bin über jede Information dankbar.

Wer kann sich vielleicht daran erinnern, so einen Wagen schon einmal gesehen zu haben oder hat vielleicht sogar Fotos oder technische Unterlagen davon.

Sie werden sich wundern, wieviele verschiedene Aufbauten es gibt, bzw. gab!

Ein Aufbau aus der Ostzone

Es ist mir im Laufe der Jahre aufgefallen, dass gerade im Osten Deutschlands viele BMW DIXIs mit modernen Karossen bestückt wurden. Immer wieder tauchen die skurilsten Aufbauten auf. Wichtig war, dass ein BMW Emblem montiert war.

imag3061 (2)
imag3062

Die seitlichen Motorlüftungsschlitze scheinen vom Opel zu sein. Toll die Scheibenräder mit dem BMW Logo sind bewundernswert. Hoffentlich bekommt der Besitzer hier von der BMW AG wegen unerlaubter Benutzung des geschützten Logos keine Schwierigkeiten

(eingestellt am 08.09.2015)

...........................................................................

Ein Ihle ??? Meiner Meinung nach: NEIN!

dixi 001

dixi 003

dixi 002
dixi 006

Dieser Aufbau soll eine "Ihle" sein, was ich sehr bezweifle, denn die typische Nierenform ist nicht gegeben. Auch ist das Heck nicht den mir bekannten Typen 800 ähnlich. Ganz interessant ist die Vorderachse: Eine Schwingachse, wie ich diese noch nie bei einem DIXI oder Austin Seven   gesehen habe. Wer kann mir etwas über diese Achskonstruktion etwas mitteilen?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Leserzuschrift in der Auto Motor Sport, Heft 19 vom 13. September 1958

0307_eigenbauirrgang_700

und dieser Wagen existiert noch, so wurde er vor 7 Jahren aufgefunden:

d1

d3

Diese wirklich ausgefallene Cabriolimousine ist von einem unbekannten Karosseriebauer hergestellt worden. Das Fahrgestell ist vom DA 1, wiederum ist das Lenrad vom DA 2. Technisch ist der Wagen komplett, jedoch die Karosserievariant ist einmalig. Meine Frage: Soll der Besitzer den Wagen  restaurieren mit diesem Spezialaufbau oder soll er sich für den Nachbau der Karosse entscheiden,  die werksmässig geliefert wurde. Eure Meinung hierzu würde mich sehr interessieren und einfach mal kurz die Meinung schreiben an: Helmut@Kasimirowicz.de

Eine Meinung zu den Spezialkarossen habe ich auch schon erhalten:

....................Du fragtest z.B. nach der Meinung der Leute, ob diese Ponton-Karosse restauriert oder durch einen Original-Werksaufbau ersetzt werden sollte...
 
Auf jeden Fall sollte die Karosse an diesem Wagen dran bleiben, aus folgenden Gründen:
 
 
1.) Hat dieses Fahrgestell seine besondere Geschichte, indem nach dem Krieg aus unbekannten Gründen eine einzigartige, modernere Karosserie darauf gefertigt wurde.
2.) Wird man dem damaligen Erbauer gerecht, wenn diese Karosserie erhalten bleibt
3.) Es wird ständig nach alten, verschollenen Automobil-Konstruktionen gesucht, die behelfsweise als Eigenbauten nach dem Krieg in einer Region herumfuhren...
4.) sieht man in der Oldtimer-Szene genug Werkskarosserien
 
Seit über 30 jahren bin ich in der bunten Oldtimer-Szene als Hobby-Fotograf in ganz Deutschland inkl. Ausland unterwegs. Besonders die Spezial-Karosserien interessieren mich!
 
Beste Grüße aus Reinbek bei Hamburg
 
Jens Sturm
 
03.08.2013
 
Eintrag im Gästebuch vom 19. August 2014 von Manfred König:
 
Ja Helmut,

Deine Frage vor einigen Jahren, ob der Dixi mit der "modernen Nachkriegskarosse" erhalten werden sollte, habe ich damals mit "erhalten" beantwortet. Hoffentlich ist er auch noch mit dieser Karosserie unterwegs. Es wäre Frevel ein solches Zeit- Dokument zu beseitigen. Leider habe ich selbst schon einen Dixi - Zeitzeugen (Dixi - Traktor) zerlegt, worüber ich mich heute noch sehr ärgere. Ich meine inzwischen, dass solche Umbauten zu unserer und zur Geschichte des Dixi dazu gehören, das richtige Dixifahrerlebnis stellt sich möglicherweis mit solchen Spezialausführungen nicht ein.

Bis bald einmal
Manfred
 
Den aufmerksamen und interessierten Betrachtern meiner Homepage danke ich vielmals!
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

pict1441

pict1442

Dieser DA 2 hat einen Pick Up Aufbau, versehen mit einer Holzpritsche. Ein österreichischer DIXI Fan hat ihn in seinem Besitz. Einen solchen Aufbau habe ich noch nie bei einem DIXI gesehen. Leider habe ich nicht mehr Informationen darüber. Mich würde z.B. interessieren, was mit dem Raum unter der Ladefläche ist und ob die Pritsche abzunehmen ist. Auf jeden Fall ist dieser DIXI wohl einmalig.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

151_5189 151_5186

Dieser Aufbau mit einer sehr langen Motorhaube vom Kühler bis fast zum Windschutzscheibenrahmen, den vorderen lang geschwungenen Kotflügeln und dem abgerundeten Heck ist auf einem DA 1 Fahrgestell karosseriert worden. Allerdings hat dieser DIXI schon die DA 2 Frontmaske mit dem BMW Zeichen darauf. Die Instrumente sind teils vom DA 1 und DA 2. Ein tiefes DA1 Lenkrad ist vorhanden. Der Wagen hat keine Türen. Die Scheinwerfer sind von Bosch und sehr alt, ebenso die ovalen Zweikammerrückleuchten. Wer weiß etwas über diesen Aufbau? Er könnte evtl. in Berlin hergestellt worden sein, da er 1929 dorthin geliefert wurde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Neumaier DIXI Rennwagen

agf00007_2

Ein tiefergelegter Rennwagen

agf00010

Die Heckansicht

 

agf00012_2

Fahrerseite mit langer Haube

 

agf00015_2

Spezialbreite Felgen

 

          Über diesen DIXI erhielt ich folgende Information:

0308_nuerb_1000

rechts im Bild, davor steht ein Mann, der Neumaier DIXI auf dem Nürburgring

Dieser Wagen ist ein Neumaier-BMW. Anton Neumaier hat Ende der 30er  Jahre etwa 12 BMW Specials  gebaut für die 1100er, 1500er und 2-Liter  Sportwagenklassen. Alle Wagen waren höchst erfolgreich und  gewannen die  meisten Rennen, in denen sie antraten. Helmut Polensky wurde 1939  Deutscher  Sportwagenmeister mit seinem Neumaier-BMW. Dieses Auto ist der Wagen, den Neumaier 1937 für sich selbst gebaut hat. Er bestritt damit  etliche Rennen höchst erfolgreich. 1939 verkaufte er ihn an Josef  Hummel (Auto, Motor und Sport Mitbegründer nach dem Krieg), ab 1947 fuhr in Max  Raith. Seinen letzten Renneinsatz habe ich 1952 gefunden, er war also  ziemlich lange konkurrenzfähig. Der Wagen basiert auf dem Dixi bzw. BMW  3/15 Fahrgestell, ist aber in sämtlichen Teilen stark modifiziert. So  gibt es z.B. eine vordere Einzelradaufhängung aus originalen BMW-Teilen!  Kaum ein Teil an diesem Auto ist "original"  geblieben. Überall wurden clevere Neuerungen gebaut. Der Motor ist eine heißgemachte Variante aus dem 3/20 und hat ca. 50 PS. Damit ist der Wagen beim Eifelrennen 1937  mit 164 km/h gestoppt worden. Ein "antikes" Neumaier-Rennwagen Foto finden Sie weiter unten.

Diese Information bekam ich von Hr. Hagen Nyncke aus München. Er befaßt sich speziell mit der Renngeschichte bei BMW in den Anfangsjahren. - Vielen Dank!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

dixi 2


Dieser DIXI mit BMW  Nieren steht in Polen

dixi 3

Ein sehr flaches Dach mit abgerundetem Heck

dixi - interior

Kaum ein originales DIXI Teil zu erkennen

dixi - plate

Diese Plakette befindet sich an dem "Spezial" aus Polen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

da2barsch

Dieser DA 2 mit modernem Aufbau steht in Ostdeutschland

                     ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mit einem völlig unbekannten Aufbau ist dieser DIXI in Österreich aufgetaucht. Da äusserlich  - selbst an den typischen Felgen - nichts vom DIXI zu erkennen war, habe ich mir ein Bild vom Motorraum senden  lassen, also eindeutig ein DIXI. Die Fahrgestellnummer bestätigt dieses auch. Wer etwas über dieses Auto weiss, möchte sich bitte unbedingt bei mir melden.

dsc00123_1
dsc00124_1
dsc00125_1
dsc00127_1

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dieser Aufbau bei DIXI oder BMW ist mir bisher auch völlig unbekannt gewesen. Die Nieren und die Frontscheibe sind von einem BMW 315. Hier ist ein AM 4 Motor eingebaut. Ein Schwiegermuttersitz befindet sich im Heck. Vorderachse und FIN sind von einem DA 4. Eine moderne Lenkung ist vor dem Kühler eingebaut. Den Wagen habe ich im September 2004 im nördlichen Ruhrgebiet gesehen. Er ist in den "Osten" verkauft worden.

Es hat sich herausgestellt, daß es sich wohl um eine Karosse des Willys Overland Crossley handelt.

139_3912
139_3916

Der Wagen ist inzwischen teilweise restauriert und soll auch wieder einen original 3/15 Motor haben. Diese Bilder habe ich im September 2014 bekommen. So hat sich der Wagen nach zehn Jahren verändert, scheint aber immer noch nie richtig gelaufen zu sein.


0307_img_0197_300


0307_img_0195_300

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bei dieser Spezialkarosse soll es sich um den Aufbau einer Karossereimanufaktur Keiser in oder bei Dresden handeln. Interessant sind die vorderen Kotflügel, tief runtergezogen und im oberen Radlauf  grade. Die hinteren Räder sind in der Karosse verborgen und nur durch abschraubbare Blenden zu erreichen. Es sollen hiervon angeblich sieben Karossen gebaut worden sein. Dieser Wagen wurde bei eBay angeboten. Der Aufbau ist lt. FIN auf einem DA 2 Fahrgestell montiert. Die Karosse, bzw der Karosseriebaubetrieb ist mir nicht bekannt. Wer weiß hier mehr darüber?        

da2keiserl
 da2keiserr

angeblich ist dieser DIXI inzwischen in die USA verkauft worden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Von diesem Monoposto habe ich schon viel gehört und gelesen, aber leider noch nie gesehen. Dieser Wagen hat trotz der Beschriftung aber wohl nichts mit einem DIXI zu tun. Laut verlässlicher Information soll der Wagen einen AM 4 Motor eingebaut haben. DIXI ähnliche Merkmale sind sonst   nirgendwo zu erkennen.

diximonm
diximonoposto
diximonoposto1
diximonoposto2

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jetzt folgen Fotos von Spezialaufbauten bzw. Umbauten, die ich in alten Zeitschriften entdeckt habe,               ebenso Fotos aus der Vorkriegs- und auch Nachkriegszeit

bmwdresden61sp

Spezialaufbau in der Ostzone

da3-656frau

möglicherweise ein DA 2 Umbau

da1specv

DA 1 Sport...

da1spech

...mit Heckfinne

da1stuttgart


DA 1 mit Dachrahmen im Westen ......

da1tafel

.............und Osten!

ihlerf48-15

tiefgezogene Frontflügel

da3ab26-356

BMW Front (Nieren) am DA 3

spezherrenalbl

ein DA 3 Nachbau?

spez,herrenalb

 fotografiert auf der Herrenalb

spez.ivb2904

möglicherweise DA 3 Umbau

spezial

Basis unbekannt

da1spezm

DA 1 mit Spitzheck

th009

 

DA 1 Limousine mit Schrägkühler

da1elbers

immer wieder: tiefe Türausschnitte....

da1spesh

...und tiefe Einstiege

neumaier

der originale Neumaier (siehe oben)

spez-iz

eine ganz aparte Karosse

img018

DA 1 Supersport rechte Seite....

img015

.....und links mit versenktem Reserverad

spezib71

da2spgarage

Klappscheibe und Seitenblenden

schräge Motorhaube, Türeinschnitte

Hier einige Fotos aus der Zeitrschrift DAS MOTORRAD Ausgabe Nr. 15 vom April 1937 über einen Umbau

motzweia
 

Franz Klewisch aus der Eifel hat sich in den dreißiger

Jahren an diesen Umbau gewagt, woran er 1 1/2

Jahre beschäftigt war. Der Bericht ist sehr

interessant zu lesen (fast vier DIN A 4 Seiten).

Wer eine Kopie davon haben möchte, kann diese

zum Selbstkostenpreis von mir bekommen.

Anfordern bei: Helmut@Kasimirowicz.de

motzwei2brmotzwei2bl

motzwei3v

motzweib

 

In der Zeitschrift hobby erschien in der Nr. 3 im März 1958 ein interessanter Artikel über den Aufbau eines Schrottdixis zu einem "modernen" Alltagsautomobil.

0307_hobbyswf58_720

So beginnt der Artikel und zeigt auch sofort auf der ersten Seite den Schrotthaufen

0307_hobbyschr_720

Auch heute noch stehen DIXI Freunde vor solchen Ansammlungen und raufen sich die Haare

0307_hobbyp1_720

Erst wurden Skizzen angefertigt

0307_hobbyp2_720

Dann die ersten Umbauten mit verlängertem Fahrgestell und Halbelliptikfedern hinten

0307_hobbyfg_720

Zur Verwendung kamen Kotflügel vom alten Ford Taunus, vom Taunus 12 M wurde die Heckscheibe

 zur  Frontscheibe gemacht, ebenso sind die Scheinwerfer und Rückleuchten Ford Produkte

0307_hobby_720

0307_hobbyh_720

Der vom Erbauer gewählte Typennamen SWF 58 soll heißen "Schrott Wird Flott in 1958

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier ein Spezial aus den Niederlanden

speznlla


So sah er bei der Auffindung aus...

speznll

.........und nach der Restauration

spez.nlr

ein Spitz-Flachheck befand sich daran

speznlv

eine markante Frontmaske

Inzwischen wird dieser Wagen als Ihle bei Bonhams zur Versteigerung angeboten: 44.000,-

(Info aus Internet im August 2014)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

0307_da1sanit_720

Dieser DA 1 hat einen modifizierten Aufbau (Türen vermutlich vom Lloyd) und steht im Schauraum des DIXI - Sanitär - Unternehmens

 

0308_scan_20150106_(5)_400                     0308_scan_20150106_(2)_400

Ein freundlicher Besucher meiner Homepage, Herr Stefan Lüke, fand in der Auto Motor Sport vom Februar 1967 das rechts abgebildete Inserat! Danke dafür! Somit ist der DIXI wohl Mitte der 60er Jahre umgebaut worden, so bekäme der "Neuaufbau" auch schon das H-Kennzeichen. 

 

*******************************************

Das s/w Bild zeigt einen DA 1 Zweisitzer (Roadster) mit abgeänderten Windschutzscheibe und Türen im Jahr 1972, als Jochen Thurau diesen erwarb. Inzwischen wird der Wagen wieder aufgebaut und Jochen sitzt mit dem Schwiegersohn schon einmal Probe. Davor steht Heinz Metze, trotz seines hohen Alters immer noch aktiv beim Restaurieren der DIXIs.

0307_da1spezthurau_3600307_da1spezthurau_-_kopie_360

***********************************************************************

In Dänemark wurde dieser DA 1 angeboten mit deutlich erkennbaren britischen Elementen: Scheinwerfer, Kotflügel, Brooklandscheibe

                      

da1dk

**************************************************************************************  

Neu aufgetaucht: Ein Foto aus den 70. Jahren. Der DIXI wird nun wieder fahrbereit gemacht und wird demnächst am Rande der Schwäbischen Alp eingesetzt werden.

0307_bilder_von_camera_019_720

eingest. Februar 2011     

 

ihlespezialdoppelbild (2)                ihlespezialdoppelbild (3)       

Hier zwei Fotos von diesem seltenen Aufbau mit einer Dame am Steuer

                 *****************************************************************************************

rennerind_sw

Sieht meinem DA 3 Renner doch sehr ähnlich!

eingestellt Oktober 2011

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . .

spezialddr1

Das Kennzeichen verrät es: Ein BMW-DIXI mit dem V8 Winkel in der ehemaligen Ostzone

eingestellt am 17.10.2013

. ...................................................................................................................

 

Wieder ist ein Spezial aufgetaucht. Allerdings mit Rechtssteuerung! Da jedoch ein DA 1 Motor dabei ist, mag es durchaus ein DIXI sein. Die Instrumente sind von BMW, allerdings neuerer Art. Ein Ihle ist es auf keinen Fall, da der Rahmentunnel eckig ist! FIN und Papiere sind keine vorhanden. Es ist wohl eindeutig ein Austin, denn der Rahmen mit der zusätzlichen Längstverstärkung lässt darauf schließen, dem nur mangels GB-Ersatz ein Diximotor eingebaut wurde.

spitzheckroth - kopie
spitzheckrotr
spitzheckrotvl
sptzheckrotin

eingestellt 22.08.2014

0308_da2spezialihle_900

eingestellt am 12.12.2015

Dieser schöne Aufbau kann der Firma Ihle nicht zugestanden werden, obwohl er die typischen BMW Nieren hat. Eindeutig jedoch auf DIXI Basis, da die Scheibenräder die Dreilochanbringung erkennen lassen Leider ist ein Kennzeichen nicht auf dem Foto vorhanden, woraus das Aufnahmedatum zu erkennen wäre. Aber  der Kleidung nach ist es mit Sicherheit nach dem II.WK. Ich finde die Karosse interessant.

. ...................................... .
eingestellt 15.01.2017

ix-413332

 

ix-413332v

 

ix-413332s


 Hier ein Spezialaufbau eines unbekannten "Künstlers".

Dem Kennzeichen nach ist dieses Automobil in

Westfalen zugelassen gewesen. Interessant sind die

Querverstrebungen vor dem Kühler und der Mittelsteg

auf der Motorhaube. Die Windschutzscheiben gleichen

den "Brooklands Windscreens".

Auf der DA 1 Kühlermaske ist das dreiblättrige

Symbol vom DA 2 - DA 4 BMW 3/15.

Wer kennt diesen Spezial???




weitere Seiten:

face

Aktuell:  Jetzt auch auf Facebook 

1. Maiausfahrt des ASC

http://dixi-automobile.de/040101.htm

14.04.2017 - Neue Fotos Ahnengalerie

http://dixi-automobile.de/020216.htm

 

     dixibmwabzie (2)

 

      kasilogo

Mein Logo seit über 30 Jahren

         scan_20150615 (5) 
 
Signalring Dixi-Automobile auf dieser Seite nach oben Typen & Technik Reichswehr
 




pix2.net - das Bilder-ins-Internet-Programm
made with pix2.net

das Bilder-ins-Internet-Programm