Dixi-Kasi: Meine Oldtimer
Dixi Magazin - Dixi-Automobile.de
Kasi & seine Dixis Historie & Geschichte Typen & Technik Reiseberichte Clubs & Links Besonderes - Modelle - Pins Impressum & Datenschutz
Sie sind hier: » Dixi-Automobile » Kasi & seine Dixis » Meine Oldtimer   

Meine Oldtimer

Mein erster Oldtimer ist wieder aufgetaucht! Der Adler Trumpf Junior von 1935 mit Ambi-Budd Karosse.


adler

        September 1964

140_4052
  Oktober 2004

 
Zwischen diesen beiden Fotos liegen genau 40 Jahre! Den Adler erwarb ich von einem Rentner, der diesen 1963 aus der Ostzone nach Dortmund brachte. Er war mausgrau. Ich brachte diesen durch den TÜV, lackierte ihn weiss und fuhr zwei Jahre lang damit umher, bis ich ihn 1965 für DM 600,-- verkaufen musste. Jetzt steht er in einer Privatfahrzeugsammlung, wurde mindestens 25 Jahre nicht mehr bewegt und wurde mir für Euro 6000,- zum Rückkauf angeboten. Da ich mich jedoch der Marke DIXI verschworen habe, wird er wohl einen anderen Liebhaber finden müssen, der ihn wieder zum Leben erweckt.
 
FIAT 600 Coupé
 
 
Ein Fiat 600 mit einer besonderen Karosse von VIGNALE als Coupé fuhr ich 1967. Damals war das noch kein Oldtimer, weil er erst 10 Jahre alt war. Diesen Wagen kann man als Exoten bezeichnen, denn es sind damals nur ganz wenige von hergestellt worden. Als ich ihn damals kaufte, war die Bodengruppe schon total durchgerostet. Das dürfte vielen anderen auch so passiert sein. Nachdem ich das Coupé verkauft hatte, erlitt es kurz darauf einen heftigen Heckschaden und der Wagen ging leider in die Schrottpresse.
 
Durch Zufall fand ich im Internet einige aktulle Fotos von einem solchen Typ. Der Wagen wird in Italien z.Z. für Euros 38.000,- angeboten!

0206_fiatvignale_360        0206_fiatvignalesl_360

Die s/w Bilder zeigen meinen Wagen im Jahr 1967, die bunten Fotos sind von dem jetzt angebotenen Coupé.

 

0206_fiatvigblv_360       

0206_fiatvigbr_360

eingestellt Jan. 2010



 

Mein letzter Oldtimer

Eigentlich ist dieses nicht mein letzter Oldtimer. Er gehört unserem Sohn Tobias und ist seit 1993 in unserem Besitz. Diesen Wagen entdeckten wir im April 1993 auf einer Oldtimermesse in Utrecht. Mit dabei waren unsere Freunde Arndt Käppler und Johannes Buckting (verstorben im Jahr 2000). Es war "Liebe auf den ersten Blick" - sowohl bei mir als auch bei Tobias. Diese Marke war uns bis dahin völlig unbekannt: JEM, ein Mini mit einem Kunststoffaufbau von 1967.

0106_jemi_-_kopie_(2)_700        0106_jemi_-_kopie_(4)_700

Auf diesem Bild fasst Tobias (17 Jahre damals) den Jem schon einmal vorsichtig an. Die gesamte Form gefiel uns ausgesprochen gut. Und es war ein Mini!

0106_jemi_-_kopie_(3)_700

Arndt (links) kann nur darüber lächeln, Tobias schaut schon verträumt und Johannes sitzt einmal zur Probe. Gut, dass der JEM ein Schiebedach hatte.

Der holländische Verkäufer lieferte uns den Jem an und wir machten erst einmal Probefahrten, um uns an das Gefährt zu gewöhnen. Dabei stellten wir gerne unsere beiden Exoten zusammen: Jem und Mini-Clubman Estate.

0106_jemi_600      0106_jemi_-_kopie_600

Wir starteten zügig an diesem Projekt. Die Mechanik wurde entfernt und eine Grundreinigung vorgenommen. Das Schiebedach wurde ausgebaut und das große Dachloch verschlossen. Hier war viel zu verspachteln und mit Kunstharz / Glasfaser viel zu verstärken.

       0106_jemib_-_kopie_600               0106_jemib_-_kopie_(2)_600

 

Hier ist die Karosse schon laminiert und das Dach verschlossen. Danach wurde die Karosse zum Lackierer gebracht, der schnelle und gute Arbeit leistete.

  0106_jemia_600  0106_jemiaa_600

So sah der JEM dann fertig montiert aus. Tobias hatte inzwischen die Fahrerlaubnis bekommen und er konnte direkt damit losfahren. Hier unten Fotos von den ersten Ausfahrten:

   0106_jemib_600   0106_jemlf_600

Das linke Foto wurde in der Nähe von London aufgenommen, als Tobias mit seinem Freund Arist zum internationalen MINI Treffen nach Irland fuhr. Auf der Rückfahrt wurde Tobias durch die aufgehende Morgensonne sehr stark geblendet, dabei übersah er einen Kreisverkehr und landete auf dessen Mitte an einem Baum. Leider ging das nicht gut für alle aus.

      0106_jemiaa_-_kopie_600                              0106_jemcrash_600

Der verunfallte Jem wurde später aus England zurück geholt und für längere Zeit abgestellt. Wir hatten ihn schon fast vergessen, bis wir uns endlich wieder entschließen konnten, den Wagen  wieder aufzubauen. Dann dauerte es noch zehn Jahre, bis wir fertig wurden. Und es hat sich gelohnt!

 

 0106_helmutjem_600   0106_jem-motor_600

           Das Foto zeigt den Motoreinbau vor der Lackierung.                                                ist die Antriebseinheit (Cooper S) heute verbaut.

 

0106_jemnltwedellbooij_900

Beim Interntionalen Marcos Treffen in den Niederlanden im Sommer 2019

Links ist Klaus Twedell mit seiner Gattin. Klaus ist der Marcos Experte. Im Hintergrung auf dem Hänger ist sein Marcos zu sehen.

Rechts ist Jereon Booij, Verfasser vieler MINI - Bücher und rechts Tobias.

 

Vor 25 Jahren stand der Jem an gleicher Stelle, jedoch gelb lackiert. Siehe auch hier: Mini Jem Owners Club | Facebook

                                                         1995                                                                                                                  2020

0106_jem1995_600jemgewhaus




weitere Seiten:

face

 

Jetzt auch auf Facebook 

Aktuell:

28.01.2021 Meine Oldtimer

Dixi-Kasi: Meine Oldtimer (dixi-automobile.de)

20.01.2021 10000 Kilometerfahrt 1931

10000 km Europafahrt 1931

12.01.2021 Reichswehrseite aktualisiert

Reichswehr

  dixibmwabzie (2)

      kasilogo

Mein Logo seit über 30 Jahren

         scan_20150615 (5) 
 
DA 3 "Film" Dixi-Automobile auf dieser Seite nach oben Kasi & seine Dixis Historie & Geschichte
 




pix2.net - das Bilder-ins-Internet-Programm
made with pix2.net

das Bilder-ins-Internet-Programm